Sommer-Journal 2021

Trommelwirbel Sommer-Journal 2021 Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen Verehrte, liebe Literaturfreunde,  bei Nacht sind alle Katzen grau, heißt ein Sprichwort. Aber dafür kann die Katze nichts, sondern allein der Mensch, weil sein Auge in der Dunkelheit nur unterschiedliche Grautöne wahrnimmt. Nun gut, jetzt ist Sommer, die Dunkelheit seltener, das Graue die Ausnahme. Wie der Mensch […]

Katja sehen – Willy wählen

Online-Lesung aus “Das ganze Leben ist Begegnung” von Katja Ebstein Verehrte, liebe Literaturfreunde,  ihr Lied “Und wenn ein neuer Tag erwacht” rührte den großen Schauspieler Gerd Fröbe zu Tränen. Er habe sich bei ihr dafür bedankt, weil es ihn durch dunkle Stunden getragen hätte, erinnert sich Katja Ebstein. Nicht auf der Bühne oder vor der […]

Frühjahrs-Journal 2021

Trommelwirbel Frühjahrs-Journal 2021 Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen Verehrte, liebe Literaturfreunde, Friedrich Hölderlin wie auch Günter Grass haben die politischen Zustände und ihre Befindlichkeiten in Deutschland häufig thematisiert. Hölderlin etwa in der Ode “Der Tod fürs Vaterland”, die lange Zeit missverstanden und von den Nazis für ihre schändlichen Zwecke missbraucht wurde, Grass beispielsweise in dem […]

Winter-Journal 2021

Trommelwirbel Winter-Journal 2021 Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen Verehrte, liebe Literaturfreunde, egal ob Privatperson oder Institution – die Jahresplanung ist diesmal von großer Unsicherheit begleitet; die Pandemie macht unerwartete Rückschläge wahrscheinlich. Gleichwohl wägt sich die Günter Grass Stiftung Bremen in Zuversicht. Nach dem Umzug im vergangenen Jahr von der Jacobs University auf die Überseeinsel in Bremen ist […]

Guten Rutsch!!

Vorsicht Glatteis! „Sand streuen, mit Salz nicht geizen. Oder sparsam bei sich bleiben,mit Einsilbern das Ich tätschelnund nicht vor die Tür treten.Denn vieles gerät ins Rutschen,kommt schadhaft zu Fall,darunter Werte, die weder bei der Allianznoch sonstwo versichert sind.” Günter Grass, “Eintagsfliegen”, 2012 Kleines Blitzlicht zum Jahreswechsel Was wünscht man sich eigentlich mit dem “guten Rutsch”? Wir […]

Celan & Grass

Grass Galerie Digital: Celan & Grass Letzte Tage der digitalen Ausstellung über eine Dichter-Freundschaft  Verehrte, liebe Literaturfreunde, noch bis einschließlich 23. November 2020 können Sie unsere Ausstellung “Ich bin nicht unversöhnlich, Günter” in unserer Grass Galerie Digital besuchen oder sie herunterladen, wenn Sie dies noch nicht getan haben. Am 23. November jährt sich der Geburtstag von […]

Herbst-Journal 2020

Trommelwirbel Herbst-Journal 2020 Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen Verehrte, liebe Literaturfreunde, Herbstzeit ist Lesezeit. Das Buch hat es in Zeiten von Corona nicht leicht gehabt. Während des Shutdowns im Frühjahr mussten auch die Buchhandlungen schließen, was zu Einbußen führte, aber auch frische Energien bei Autoren, Verlagen und Händlern freisetzte. Die Pandemie ist längst nicht überwunden, […]

Die „schärfere“ Blechtrommel

Das Filmunternehmen STUDIOCANAL bringt am 31. August 2020 eine in 4K restaurierte Version der preisgekrönten Verfilmung „Die Blechtrommel“ von Volker Schlöndorff zurück auf die Großleinwand. Am Starttag gibt Volker Schlöndorff ein digitales Interview, das in den teilnehmenden Kinos, unter anderem das Cinespace Multiplex Kino in Bremen, live übertragen wird. Die Zuschauer*innen können dabei per E-Mail […]

Wahlkontor 1965 – neu auflegen?

Die digitale Veranstaltung Wahlkontor Reloaded?! der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen möchte an eine einzigartige Einrichtung erinnern, die am 16. Juni vor 55 Jahren zu Wahlkampfzwecken für Willy Brandt und die SPD gegründet wurde: das Wahlkontor deutscher Schriftsteller. In Gesprächen über Live-Stream geht es auch um mögliche Vorwärtsstrategien mit dem Ziel, im […]

Trauer um Bernd Hockemeyer

Vorstand und Geschäftsführung der Günter Grass Stiftung Bremen trauern um Bernd Hockemeyer. Der Kaufmann, Mäzen und Ehrenbürger der Freien Hansestadt Bremen ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er, der sich immer wieder dem Gemeinwohl und uneigennützigen Engagement verpflichtet fühlte, hinterlässt ein einzigartiges Lebenswerk. Wir von der Stiftung haben Bernd Hockemeyer vor allem als einen […]