URSULA KRECHEL
Großer Horizont der Literatur

Das Werk von Ursula Krechel ist überaus facettenreich. Kritiker bezeichnen die Schriftstellerin als “Archivarin des Verdrängten” oder “poetische Spurensucherin”. Wir widmen der Künstlerin eine neue Folge auf Literaturerleben.de mit einer Lesung der Autorin aus ihrem neuen, großartigen Essayband “Gehen. Träumen. Sehen. Unter Bäumen.”, der bei Jung und Jung erschienen ist. Darin erinnert sie sich auch an Berlin-Friedenau Anfang der 70er Jahre, als sie als junge Dichterin dort lebte. Sie war Nachbarin von einem Uwe Johnson oder einem Günter Grass mit seinem damals “sehr gepflegten Image” (Krechel). Grass bezeichnete Friedenau einmal als ein “bewegtes Viertel”. In der Tat!

“Das Denken und das Schreiben haben eine Haltefunktion. Ob diese an einem Vortragspult kollabiert, ist eine andere Sache. Wer schreibt, fällt nicht unter den Tisch. Mag sein, dass er aus der Welt fällt.”

Ursula Krechel

Ein Projekt der Günter Grass Stiftung Bremen

Literatur erleben

Literatur erleben lebt von gelebter Literatur!

Erleben Sie Literatur auf literaturerleben.de - einem Projekt der Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen in Kooperation mit NetAlive. So haben Sie Günter Grass vielleicht noch nicht erlebt: Literatur erleben lebt Literatur mit interessanten Videoproduktionen, Lesungen, Podcasts sowie Beiträge unserer Aktion ``Mitmachen``.
Literatur erleben mit Literatur erleben
Grass Galerie Digital