Katja sehen – Willy wählen

Online-Lesung aus “Das ganze Leben ist Begegnung” von Katja Ebstein Verehrte, liebe Literaturfreunde,  ihr Lied “Und wenn ein neuer Tag erwacht” rührte den großen Schauspieler Gerd Fröbe zu Tränen. Er habe sich bei ihr dafür bedankt, weil es ihn durch dunkle Stunden getragen hätte, erinnert sich Katja Ebstein. Nicht auf der Bühne oder vor der […]

Trauer um Ute Grass

Vorstand, Kuratorium und Mitarbeiter des Medienarchivs Günter Grass Stiftung Bremen trauern um Ute Grass, die am 24. April kurz nach ihrem 85. Geburtstag gestorben ist. Unser aller Mitgefühl gilt ihrer Familie. Das Foto zeigt Ute Grass während eines Ausstellungsbesuchs in der Bremischen Bürgerschaft im Oktober 2017.

Grass nicht Goethe genug?

Ein Gedicht zum Tag des Buches am 23. April von Günter Grass; es entstammt seinen im Steidl-Verlag veröffentlichten “Fundsachen für Nichtleser”: SEIT GRIMMS ZEITEN sitzt die Kröte auf der Hausschwelle und wartet auf das lösende Wort. Hallo! Prinzessin Bettine! Aber ich bin ihr nicht Goethe genug. Goethe, Grass – an diesem Tag sei besonders an […]

Erich Fried zu Ehren

Erich Fried – ein Klassiker, dessen Werke erstaunlich zeitgemäß geblieben sind, ein vielseitiger Autor, den es neu zu entdecken gilt. Die virtuelle Ausstellung, die am 25. April 2021 für zwei Monate in der Grass Galerie Digital eröffnet wird, zeigt Fried in Fotografien, als Person und Familienvater, von seiner Ehefrau Catherine Boswell beschrieben. In der dreidimensionalen Galerie können die Besucher*innen zudem […]

Frühjahrs-Journal 2021

Trommelwirbel Herbst-Journal 2020 Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen Verehrte, liebe Literaturfreunde, Friedrich Hölderlin wie auch Günter Grass haben die politischen Zustände und ihre Befindlichkeiten in Deutschland häufig thematisiert. Hölderlin etwa in der Ode “Der Tod fürs Vaterland”, die lange Zeit missverstanden und von den Nazis für ihre schändlichen Zwecke missbraucht wurde, Grass beispielsweise in dem […]

Hörischs “Hände”

Bettina Wegner sang vor 40 Jahren erstmals das Kinderlied: “Sind so kleine Hände, winz’ge Finger dran. Darf man nie drauf schlagen, die zerbrechen dann.” Wenn man das neue Buch von Jochen Hörisch, Literaturwissenschaftler und Mitglied des Kuratoriums der Günter Grass Stiftung Bremen, liest, wird man den Eindruck nicht los, dass nicht nur die kleine, sondern […]

Winter-Journal 2021

Trommelwirbel Herbst-Journal 2020 Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen Verehrte, liebe Literaturfreunde, egal ob Privatperson oder Institution – die Jahresplanung ist diesmal von großer Unsicherheit begleitet; die Pandemie macht unerwartete Rückschläge wahrscheinlich. Gleichwohl wägt sich die Günter Grass Stiftung Bremen in Zuversicht. Nach dem Umzug im vergangenen Jahr von der Jacobs University auf die Überseeinsel in Bremen ist […]

Guten Rutsch!!

Vorsicht Glatteis! „Sand streuen, mit Salz nicht geizen. Oder sparsam bei sich bleiben,mit Einsilbern das Ich tätschelnund nicht vor die Tür treten.Denn vieles gerät ins Rutschen,kommt schadhaft zu Fall,darunter Werte, die weder bei der Allianznoch sonstwo versichert sind.” Günter Grass, “Eintagsfliegen”, 2012 Kleines Blitzlicht zum Jahreswechsel Was wünscht man sich eigentlich mit dem “guten Rutsch”? Wir […]

Neues Kuratorium

Frischer Wind ist ins Kuratorium der Günter Grass Stiftung Bremen eingekehrt: Dem Gremium sitzt jetzt Dr. Yvette Gerner, Intendantin von Radio Bremen, vor. Ihre Stellvertreterin ist Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt. Namhafte und leitende Vertreter*innen aus der Literatur- und Medienwissenschaft unterstützen die Kuratoriumsarbeit: Dr. Philipp Beyer vom NDR, Dr. Jan Bürger vom Deutschen Literaturarchiv […]

Neustart erfolgreich

Nach dem Umzug von der Jacobs University auf die Überseeinsel in Bremen ist der Neustart des Medienarchivs Günter Grass Stiftung Bremen erfolgreich verlaufen. Das trifft sowohl für die inhaltliche Ausrichtung als auch für die personelle Besetzung der Gremien zu. Aus eigener Kraft hat die Stiftung ehrgeizige Zukunftsprojekte auf den Weg gebracht, angefangen mit einem Digitalisierungsschub […]